1.0 Jahreshauptversammlung 2011

 

Datum 2. März 2011 19:10 - 20:30
Moderation Manfred Schnabel
Protokollant Olaf Ohlenmacher
Anwesend Anhang 1.i: Teilnehmerliste [1]
Sitzungsort Stadthalle Frankfurt-Zeilsheim

1.1 Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
Herr Schnabel begrüßte die Anwesenden und stellte die satzungsgemäße Beschlussfähigkeit fest. Danach verlas er den Anwesenden die Punkte der Tagesordnung.


1.2 Bericht des 1. Vorsitzenden
Hr. Schnabel gab einen Rückblick uber das zurückliegende Jahr. Dabei ging er näher auf die 10. Austellung ein, die sehr schön gewesen sei, aber leider aufgrund des unüblichen Termins nicht so stark angenommen wurde.
Er lobte das vergangene Sommerfest als gelungenes Fest. Herr Schnabel berichtete vom Ausflug, der die Mitglieder in den Exotenwald bei Weinheim (http://de.wikipedia.org/wiki/Exotenwald) geführt hatte, von der Weiterfahrt zu einem Bonsai-Freund mit einer großen Auswahl an Bäumen und des anschließenden Besuchs eines japanischen Mustergartens. Er hob hervor, dass die Fahrt pünklich um 19:00 Uhr beendet war.


Danach ließ Herr Schnabel die Weihnachtsfeier des Jahres 2010 Revue passieren: die Feier sei von einem lokalen Metzger als Caterer ausgerichtet worden. Er hob hervor, dass diese Art der Bewirtung allen Teilnehmern besser gefallen hatte, als die Bewirtung in einer Wirtschaft, wie sie das Jahr vorher stattgefunden hatte. Herr Schnabel hofft, dass auch dieses Jahr die Weihnachtsfeier mit einem Caterer durchgeführt werden kann.
Danach schlug Herr Schnabel vor, den Besuch der Ausstellung des BCD mit dem diesjahrigen Ausflug zu verbinden und gemeinsam diese Bonsai-Ausstellung zu besuchen.

1.3 Bericht des 2. Vorsitzenden und Schatzmeisters
Herr Ulrich gab einen Bericht über die finanzielle Lage des Vereins ab. Der Kassenstand des Vereins betrage zur Zeit 4.029,-€ und damit 188,-€ mehr als letztes Jahr.


1.4 Bericht der Kassenprüfer
Herr Strzyz berichtete, daß er die Kasse geprüft habe und bestätigte eine gute Kassenführung. Desweiteren empfahl er die Entlastung des Schatzmeisters.


1.5 Entlastung des Schatzmeisters
Entlastung des Schatzmeisters
17 Ja, 0 Nein und 1 Enthaltung

Beschluß: Der Schatzmeister wurde entlastet.


( 1.I) Entlastung des Gesamtvorstandes
Entlastung des Gesamtvorstandes
15 Ja, 0 Nein und 3 Enthaltungen
Beschluß: Der gesamte Vorstand wurde entlastet.


1.6 Wahl des Vorstandes und der Kassenprüufer
Herr Strzyz stellte sich als Wahlleiter zur Verfugung.
1.6.1 Wahl des 1. Vorsitzenden
Es wurden Herr Schnabel, Herr Weber und Herr Ulrich zur Wahl zum 1. Vorsitzenden
vorgeschlagen. Herr Weber lehnte ab und Herr Schnabel nahm ebenfalls Abstand vom Amt.

Herr Ulrich stellt sich der Wahl.
16 Ja, 0 Nein und 2 Enthaltungen
Beschluß: Herr Heinz Peter Ulrich wurde zum 1. Vorsitzenden gewählt und nahm die Wahl an.


1.6.2 Wahl des 2. Vorsitzenden
Es wurden Herr Strzyz und Herr Kippes zur Wahl zum 2. Vorsitzenden vorgeschlagen.
Herr Kippes lehnte ab.
Herr Strzyz stellt sich der Wahl.
17 Ja, 0 Nein und 1 Enthaltung
Beschluß: Herr Klaus Strzyz wurde zum 2. Vorsitzenden gewählt und nahm die Wahl an.


1.6.3 Wahl des Schriftführers
Es wurden Herr Ohlenmacher, Frau Aust und Frau Kippes zur Wahl zum Schriftführers vorgeschlagen. Herr Ohlenmacher lehnte aufgrund von Zeitmangel ab und Frau Aust
nahm ebenfalls Abstand vom Amt.
Frau Kippes stellt sich der Wahl.
17 Ja, 0 Nein und 1 Enthaltung
Beschluß: Frau Betty Kippes wurde zur Schriftfuhrerin gewählt und nahm die Wahl an.


1.6.4 Wahl der Kassenprüfer
Es wurden Frau Aust und Herr Kippes vorgeschlagen, beide haben sich bereit erklart
das Amt zu ubernehmen.
Frau Aust und Herr Kippes stellen sich der Wahl.
16 Ja, 0 Nein und 2 Enthaltungen
Beschluß: Frau Sibylle Aust und Herr Manfred Kippes wurden zu Kassenprufern gewahlt und beide nahmen die Wahl an.


1.7 Termine
Frau und Herr Kippes wünschten das Sommerfest im Jahr 2012 auszurichten.
Das Sommerfest 2011 wird an Fronleichnam bei der Familie Dörrhöofer stattfinden.
23. Juni 2011: Sommerfest bei Familie Dörrhöfer

 

Herr Ulrich fragte die Anwesenden, ob der Vorschlag den Sommerausflug zur Ausstellung des Bonsai Clubs Deutschland (BCD) zu machen Anklang fände. Eine große Mehrheit der Anwesenden war für diesen Vorschlag.
1. Oktober 2011: Sommerausflug zur Jahresaustellung des BCD


1.8 Verschiedenes
Herr Ulrich schlug die Einrichtung von Fachwarten vor. Die Fachwarte sollen abwechselnd
über Bonsai-Themengebiete referieren. Er schlug als Fachwarte vor:
Herr Weber
Herr Hinterseer
Herr Kippes
Herr Karpf

 

Herr Hinterseer schlug vor, bei den zukünftigen Treffen den offziellen Teil zuerst abzuarbeiten.
Danach sollten zuerst alle Bäume besprochen werden. Im Anschluss konnten dann Gestaltungen an Bäumen vorgenommen werden.
Herr Weber schlug als Themenschwerpunkt für das nächste Treffen die Feinverzweigung bei Laubbäumen vor, und rief die Anwesenden auf passende Bäume zum nächsten Treffen mitzubringen.
Herr Ulrich sprach die Internetseite des Vereins an: die Wartung der Internetseite läuft aus und müsste zum Preis von 180,-€ pro Jahr verlängert werden. Weiterhin schlug Herr Ulrich vor einen Zugriffszähler für die Webseite zu installieren, um einen Überblick über die Annahme des des Webauftritts zu bekommen. Weiterhin schlug er vor die Möglichkeit zu prüufen, einen geschützten Bereich aufzubauen in dem Protokolle und Listen hinterlegt und für die Mitglieder verfügbar gemacht werden könnten. Die Mehrheit der Anwesenden war für die Weiterführung der Pflege des Internetauftritt für ein halbes Jahr.
Frau Schnabel sprach an, dass die Tombolabäume bald geschnitten und geharkt werden müssen. Sie und Herr Schnabel seien nicht mehr in der Lage dies zu bewerkstelligen.


Wörsdorf, den 20. März 2011